Dozenten meines Herzensprojektes
 
Theaterdirektor, Opernsänger, Polizeidirektor, Schauspieler, Referent Staatskanzlei, (Musik) theaterpädagoge, Architekt ,
Dr. Soziologe/Dr. Philosophie/Diplompädagoge/Diplombetriebswirt, 
Inhaber Ausbildungsinstitut Homöpathie, Pantomime,
Rechtsanwalt, Tänzer, Inhaber Werbeagentur, Clown, Chefarzt, Tänzer, Makler

- es sind zusätzlich mehrere hier n i c h t genannte Dozenten aus dem künstlerischen-, darstellenden- und Gesundheitsbereich vorhanden
Kontaktanfragen anderer Dozenten ausdrücklich erwünscht

===========================================================================
D r.  p h i l.  G e r h a r d  B r e i t k r e u z  -  Projektbüro, Doktor der Soziologe, Diplompädagoge, Diplombetriebswirt,
widmet sich den Themen: Konzeptentwicklung, Projektcoaching, wissenschaftliche Begleitung.
Mediation, Kommunikation und philosophischen und soziolgischen Themenfeldern
www.competence-site.de/gerhard-breitkreuz
===========================================================================
M a r k u s  D e n t l e r ,  Theaterdirektor , Schauspieler, Regisseur, 30 Jahre Theater "Die Komödianten" 1984-2014,
internationale kulturelle Beziehungen , Kulturaustausch mit Kiels Partnerstädten
und die Teilnahme an Festivals gehören zum Theater Die Komödianten.
einige Beispiele:
-Göteborg, Schweden: vor 15 Jahren Theaterpartnerschaft mit den Teatern
- New York: Theaterpartnerschaft mit dem westbank theatre 42 street, mehrere Gastspielreisen, ein Auftritt in den United Nations
- Brest, Frankreich: Kulturaustausch mit der Companie Derezo aus Brest
- Kaliningrad, Russland: Kulturaustausch mit dem Deutsches Theater Kaliningrad.
Dafür wurde das Theater gemeinsam mit der Stadt Kiel vom Bundespräsidenten ausgezeichnet
-Coventry, England: Kulturaustausch mit dem Criterion Theatre
-Gdynia, Polen: Kulturaustausch mit dem Teatr Goscinny - in Vorbereitung: Vaasa, Finnland
Mit der deutschsprachigen Erstaufführung des Stückes "BAGGER" von Henning Mankell, die bundesweit von der Fachpresse hochgelobt wurde, hat Markus Dentler schon sehr erfolgreich in ganz Deutschland und international gespielt:
in Coventry/England, Ystaad/Schweden - in Kaliningrad/Russland als offizieller Kulturbeitrag der Landesregierung Schleswig-Holstein
zur 750-Jahr-Feier der Stadt Königsberg/Kaliningrad - in Gdynia/Polen, in Wolgograd/Russland,
auf dem internationalen Theaterfestival in Moskau
beim international bedeutenden Theaterfestival, dem Edinburgh fringe festival ist das Theater Die Komödianten für seine viel beachtete Straßentheaterversion von "Warten AUF GODOT" von Samuel Beckett ausgezeichnet worden.
Im August 2007 hat das Theater Die Komödianten in Koproduktion mit dem Schauspielhaus Kiel die gemeinsame Produktion
"DIE ZOOGESCHICHTE" von Edward Albee als Straßentheater auf dem Edinburgh fringe festival gespielt.
www.komoedianten.com
===========================================================================
I s t v a n D v o r a k
Geboren in Ungarn, Vater Musiker,Urgroßvater -
der weltbekannte Komponist Antonin Dvorak
* bis heute freier Mitarbeiter des Deutschen Fernsehens als künstlerischer Berater (z.B. ARTE/NDR)
* Studium der Theaterwissenschaften an der Universität Düsseldorf,
* Staatliche Ballettinstitut Budapest,
Abschluss als Tanzpädagoge, Ballettmeister und Choreograf
* Waganowa Tanzakademie St. Petersburg für Ballett + Repertoire
The Dance Theatre of Harlem, New York für Jazz und Modern Dance
* American Ballet Center New York für Steptanz bei Prof. Jimmy Slide
* Pantomimeausbildung bei Marcel Marceau, Paris
* Unterricht bei Martha Graham
* seit 1974 Inhaber einer Ballettschule
* 1978 Gründung des Pantomimentheaters "Schwarzlicht"
Engagements/Bühnenerfahung
* Opern-/Operettentheater Budapest als Solotänzer
* Kunst Centrum "Metro" Budapest Solo Pantomime
* Operettentheater München
Staatstheater Augsburg als Solotänzer und Choreograph
Gastspiele
* Theater Trieste Italien, Staatstheater Warschau und Krakau/Polen
* Mitwirkung bei unzähligen Tanzfilmen und TV-Shows
===========================================================================
L u b o m i r G e o r g i e v , Opernsänger / Chortenor
Ausbildung 1989-1994 Staatliche Musikakademie "Pantscho Vladigerov" in Sofia, Bulgarien, Meisterklasse in Trappani
bei G. Di Steffano 1994-97, Diplom als Magister, Preisträger im internationalen Wettbewerb
"S.Monjuschko" Polen 1995,, Preisträger im "G.Tscherkin" Wettbewerb Bulgarien 1992, Teilnahme an den Orange Opernfestspielen Frankreich 1992, Teilnahme an den Bregenzer Opernfestspielen Österreich 1993,1994,1996,
einige Solistentätigkeiten, u.a. im Osteroratorium von J.S. Bach, Plovdiv, Bulgarien 1995, Teilnehmer an den Trappani Opernfestspielen Sizilien 1997, Engagement Compagnie d´opera Italiana di Milano,
Festengagement Landestheater Detmold 200/2001 Solist mit Chorverpflichtung
seit 2001 Chortenor an den Bühnen der Landeshauptstadt Kiel
===========================================================================
Jens-Peter G e u t h e r , Polizeidirektor, Magier,
Mitherausgeber zweier polizeilicher Fachbücher,
Jahrgang 1958, seit 35 Jahren Kriminalbeamter,
ehemals oberster Rauschgiftfahnder im Landeskriminalamt Schleswig-Holstein, zuletzt Chef der Abteilung Kriminaltechnik, 
leitet derzeit die Stabsstelle des Fachbereichs Polizei an der FH für Verwaltung und Dienstleistung
und ist Dozent für Kriminalistik/Kriminaltechnik im Bachelorstudiengang Polizeivollzugsdienst und
in der privaten Sicherungswirtschaft im Kontaktstudium Sicherungsmanagement,
seit 30 Jahren nebenberuflicher Musiker (Akkordeonist) und Zauberkünstler,
gefragter Unterhaltungskünstler auf kleinen und großen Bühnen Norddeutschlands
www.zamas-magischesentertainment.de,
Themen im Gesamtkontext (MEHR! auf Anfrage):
+ kriminalistisches Denken/kriminalistische Fallanalyse, strukturierte Informationssammlung und - auswertung, Entwicklung von Arbeitshypothesen und Organisation der Fallbearbeitung
+ Zauberkunst und Verkaufstraining: Wie man mit Erfahrungen und Technik der Zauberkunst seine Kommunikationskompetenz verbessern und seinen Vermarktungserfolg steigern kann
===========================================================================
Privatdoz. Dr. med. Ralf H e m p e l m a n n ,
leitender Arzt Neurochirurgie und Wirbelsäulenchirurgie,
HELIOS ENDO - Klinik Hamburg -
"Brain für den Laien" uvm.
===========================================================================
F r e d H o f f m a n n, Opernsänger
studierte an Hochschule für Musik "F.M.Bartholdy" in Leipzig Gesang bei Prof. Helga Forner und in Mainz bei Cató Brink,
nahm als aktiver Teilnehmer an Meisterkursen in Weimar bei Lore Fischer teil. Staatsexamen und Hochschulabschluss für Gesang UND Stimmphysiologie !
mit Diplom, Preisträger 1988 beim VIII. Internationalen J.S.Bach -Wettbewerb, Spieltenor in Gera, 1992 festes Mitglied im Ensemble des Mainzer Staatstheaters, 2001 Staatstheater Darmstadt, seit 2003 freiberuflicher Sänger an verschiedenen Bühnen, Teilnehmer an den
Wiener Festwochen 2004, Antikenfestspiele Trier 2006 /Zusammenarbeit mit René Kollo, seit 2007 festes Mitglied im Ensemble Kiel, in der letzten Spielzeit sang er in Verdis Lombarden die Rolle des Arvino.
Auch als Lied-und Oratoriensänger hat er sich inzwischen im In- und ausland etabliert und profiliert. Zahlreiche Konzerte führten ihn u.a. nach Magdeburg, Leipzig, Dresden, Berlin, Erfurt, Weimar, Stuttgart, Wiesbaden, Luzern, Tschenstochau (Polen), in den Dom zu Speyer, Mainz und Salzburg
Partien u.a.: Fenton (die lustigen Weiber von Windsor, Nicolai), Tamino (Die Zauberflöte, Mozart)
Sänger (Der Rosenkavalier/Strauss) , Pedrillo (Die Entführung aus dem Serail, Mozart),der Affe Adam (der junge Lord, Henze) ,
David (Die Meistersinger von Nürnberg, Wagner) , Polidoro (La finta semplice, Mozart) ,Don Narciso (der Türke in Italien, Rossini),
Alfred/Dr. Blind (Die Fledermaus, J. Strauß) ,Narraboth (Salome R. Strauss),Goro (Madame Butterfly, Puccini)
Ivanow (Zar und Zimmermann, Lortzing) , Arbace (Idomeneo, Mozart), Stephan (Glückliche Reise, Künneke)
Jacquino (Fidelio, Beethoven), Oronte (Alcina, Händel), Hauptmann (Wozzeck, Alban Berg).Gastone (la Traviata, Verdi)
===========================================================================
D r. M a r k u s A. K u l b e
* ist Fachautor und Produzent von Veröffentlichungen im Rahmen der Erwachsenenbildung für die Bereiche Kommunikation, Psychologie und Gesundheit,
* Autor der Audio-Lehrbücher "Erfolgreiche Kommunikation und Persönlichkeitsentwicklung durch NLP" und "Erfolgreiche Selbstheilungstechniken zur Auflösung von inneren Blockaden durch Emotional-Freedom-Techniques"-
* Ausbildung beim Deutschen Verband für Neurolinguistisches Programmieren (DVNLP)
* Geschäftsführer der
ENERGOMED.COM Medizintechnik
* Mitglied im Freien Verband Deutscher Heilpraktiker (FVDH) sowie der International Coaching Federation
===========================================================================
M a r t i n W. L a u t e r b a c h , Rechtsanwalt und Inhaber einer Hausverwaltung,
langjäriger Prokurist bei einem großen Immobilienmakler, Mitglied im Prüfungsausschuss der IHK,
behandelt Themen wie Rhetorik, Verteidigung, Strategie u.v.m.
===========================================================================
P r e s l a v  M a n t c h e v -  Ballettmeister, Profitänzer - wurde 1974 als Sohn der Primaballerina Assoluta Krassimira Koldamova und
des Architekten Tanja Mantchev in Sofia geboren. Bereits mit 5 Jahren erhielt er Violinunterricht, später kam Ballettunterricht hinzu.
Von 1985-1993 absolvierte er seine Tanzausbildung an der Staatlichen Ballettschule für Choreografie und klassischen Tanz in Sofia bei
Peter Koldamor, die er mit Auszeichnung beendete. Direkt im Anschluss wurde Preslav als Solist an der Nationaloper in Sofia engagiert,
von 1996-2002 tanzte er als Solist im Ensemble des Choreografen Martin Schläpfer in Bern und Mainz. Nach einer Phase als freischaffender Künstler traf er 2003 den Choreografen Mario Schröder, der ihn ans Theater Kiel holte. In der Spielzeit 2010/11 war er dort zudem Ballettmeister, Trainingsleiter und Choreograf. Seit der Spielzeit 2011/12 ist er unter der Leitung von Yaroslav Ivanenko und Heather Jurgensen als Ballettmeister engagiert. Preslav Mantchev hat erfolgreich an mehreren internationalen Wettbewerben teilgenommen.
Im Jahr 1992 erhielt er den Sonderpreis beim Ballettwettbewerb in Varna, drei jahe später war er Finalist bei der Masako Ohio Ballet Competition in Osaka. Sein Repertoire umfasst Partien in Balletten von August Bournonville, Marius Petipa, Wassili Wainonen,
Wachtang Tschabukiani, Leonid Lawrowski, George Balanchine sowie Kreationen u.a. von Kurt Joos, Hans von Manen, Martin Schläpfer, Mario Schröder, Christopher Bruce, Itzig Galli und Lars Scheibner. Zu seinen eigenen choreografischen Arbeiten zählen Samota (2005),
Über Feuer, Wasser, Erde, Wind und Zeit (2007), Die Geschichte vom Soldaten (2008), Jelem Jelen (2008) sowie Choreografien für die Sparten Oper und Schauspiel am Theater Kiel.  
===========================================================================
M a n f r e d  N a g e l , freischaffender Architekt und Stadtplaner BDA ,
www.architekten-nagel.de
Studium Musikwissenschaften 1975-1976, Studium Architektur 1977-1984, 
1985-1986 DAAD Stipendium der Hochschule für angewandte Kunst in Wien, Meisterklasse Prof. W. Holzbauer,
1988 Gründung des Architekturbüros Manfred Nagel in Kiel,
1994-1999 und 2003 Ruf in den Beirat für Stadtgestaltung der Stadt Kiel,
3-facher BDA-Preisträger Schleswig-Holstein, 3. Platz BDA Publikumspreis,  
Lehrtätigkeit 1989-2003 Muthesisus-Hochschule,
diverseste Veröffentlichungen 
... macht uns eine neue Betrachtungsperspektive als Individuum im Raum schmackhaft:
Was bedeutet Raum für mich persönlich , wie wirkt er, was macht er mit mir als Individuum, bin ich am rechten Platz ?,
was löst Behagen aus - was nicht, wie kann ich für mich persönlich im Raum stimmig agieren,  
wo sträubt sich schon unterbewußt etwas, wie nehme ich Raumenergie bewußt wahr, wie kann ich meinen Standpunkt
zum Raum bzw. meine Bewertung dazu verändern... uvm. zur Wahrnehmung und Gestaltung !
===========================================================================
J ü r g e n R a t h j e
* Geschäftsführer Bildungsinstitut DEAT, Koordinator
* Spielleiter für Szenische Interpretation (Deutsche Staatsoper Berlin)
* Schauspieler, Pantomime
* Berater für Unternehmen und Bildungsträger
* Planer und Organisator, Vollkaufmann
* Versicherungsmakler mit eingeschränkter Rechtsberatung
* "Spätberufener" der Künste,
unterrichtet selbst: Selbstmanagement, Mentales, Stressmanagement, Tanzimprovisation, Schauspiel, Pantomime, Elementarer Tanz, Bewegungstheater, Theaterpädagogik, Musiktheaterpädagogik
===========================================================================
M i c h a e l   S c h r ö d e r  ist seit 20 Jahren als Führungskraft (Bereichsleiter Pflegesätze, Leiter Controlling, Geschäftsführer)
in gemeinnützigen Unternehmen tätig.
Ausbildung als Kaufmann, Zusatzqualifikationen in Qualitätsmanagement, Projektmanagement und Organisationsentwicklung,
Management von Sozialorganisationen , Tätigkeitsgebiete in Kindertageseinrichtungen, medizinischer Rehabilitation,
Sozialpsychatrie, Pflege u.a.
Konzeption und Steuerung eines großen, vom Europäischen Sozialfonds geförderten Projektes zum Betrieblichen Gesundheitsmanagement mit dem Schwerpunkt Gesundes Arbeiten und Gesundes Führen
(a u s g e z e i c h n e t  als Best Practice Projekt beim 8. Kongress der Sozialwirtschaft).
Sein Fokus ist das Selbstverständnis von Führungskräften. Der Blick auf die Tätigkeit von Sozialorganisationen soll in diesem Zusammenhang
dafür sensibilisieren, wie verletzlich unsere Gesundheit, unser Erfolg usw. in Wirklichkeit sind.
===========================================================================
H o l g e r W e g e ,
Referent in der Staatskanzlei, weitere berufliche Erfahrungen als wissenschaftlicher Referent in der SPD-Landtagsfraktion, persönlicher Referent und Redenschreiber von Ministern, studierte Sport, Anglistik, Jura und Verwaltungswissenschaften, gemeinsame Seminare
zum Thema Reden schreiben und halten mit Stefan Johannsen
===========================================================================
M i c h a e l  W e h r m a n n ,  Geschäftsführender Gesellschafter der Lemon Design GFmbH  Co KG, Werbeagentur,
Projektleiter, Konzeptioner, Cheftexter
widmet sich Themen der erlebbaren Markenentwicklung, des zielgenauen und konsequenten Auftritts,
der werblichen Kommunikation.....
===========================================================================
J ü r g e n  W i e r i n g , ehemals Bankvorstand, Heilpraktiker, Geschäftsführer und
Inhaber des Ausbildungsinstitutes "punctum saliens"
widmet sich Gesundheitsthemen,  Supervision, psychosomatische Medizin,
gesunde Lebensführung, Homöopathie...
www.punctumsaliens.net