VITA

ab 2014 Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch, Berlin,

Unterricht auf privater Basis geplant
 
bis 2014 ff. Berufsfelder:
 
Schauspieler *)
Tanzpädagoge *)
Tanz- und Gymnastiklehrer *)        
*) = qua Funktion
Trainer (3 B-Lizenen , 1 C- Lizenz, Latin-Dance-Treacher)
Musiktheaterpädagogik (Zertifikat Deutsche Staatsoper Berlin)
Rechtsberatung (eingeschränkt) seit 2010
Versicherungsmakler freie Berufe seit 1993
Versicherungskaufmann IHK in den 80-ern
 
2013 Gründer und Geschäftsführer des Bildungsinstitutes DEAT
         Unternehmensberatung Personalentwicklung
         - Das Etwas Andere Training -  /" linke trifft rechte Gehirnhälfte",
         zusammen mit 20 Dozenten unterschiedlichster Disziplinen,
         Referent Saatskanzlei, Opernsänger, Rechtsanwälte, Polizeidirektor,
         Werbeagenturchef, Chefarzt, Soziologe, Dr. der Philosophie, Diplompädagoge, 
       akkreditiert Bundesagentur für Arbeit / Kursnet
         und Weiterbildungsdatenbank Berlin
 
Unterrichte selbst als "Spätberufener der Künste":
Persönlichkeitsentwicklung, Kommunikation, Pantomimebasics, Improvisationstheater, Tanzimprovisation,
Musik- / Theaterpädagogik, Tanzpädagogik,
Stressmanagement, Changemanagement, Mentales  und lasse mich auch von meinen
 
                               3 0 0   Büchern inspirieren.      

2012 Juni Konzeptentwicklung  "Szenische Interpretation"
Deutsche Staatsoper Berlin

2012 - 28.4. 1. Dreh als Hauptdarsteller im Teaser "via falsa" in Berlin,
Amber Artworks, Regie: Helge Balzer und Florian Metzner / HFF Konrad Wolf
Kamera: Olaf Aue
- mit "Oblivion"-Matte-Painter 

2012  27.4. Spielleiter für Szenische Interpretation
Zertifikat Deusche Staatsoper Berlin
ISIM - Institut für
Szenische Interpretation von Musik und Theater

2011-2012 Spielleiterausbildung Deutsche Staatsoper Berlin,
Rainer O. Brinkmann
Probenbesuche von:
Andrea Breth
Daniel Barenboim
Patrice Chereau
Jürgen Flimm
Marc Minkowski
Sir Simon Rattle

Dramaturgengespräche: Jens Schroth, Harald Giese
Opernsängerinnen Gespräche: Nadja Michael, Sylvia Schwarz

2012 Schule für Darstellende Künste / Etage Berlin-Kreuzberg
Februar 5- Tage Schauspielerfortbildung / Bewegungstheater
bei Dr. Roman Horak, Dr. der Pantomime, Lehrstuhl Prag

2012 Februar - Fachhochschule Kiel/ Multimedia - Kurzfilm "Nemesis"
mit Sebastian Knorr, Absolvent Schauspielschule Kiel
und Antje Schlaich, Schauspielschule Kiel

2011 - 2013 laufende Probenbesuche und Werkseinfühungen
in Theater und Oper im Rahmen der VHS urch die Dramaturgen des Theater Kiel,
Cordula Engelbert, Jens Paulsen, Roman Borowski
 
2005-2011 Tatort Kiel Komparserie / Fortgeschrittenen-Komparserie / Polizist
2005 Borowski in der Unterwelt
2006 Sternenkinder
2006 Mann über Bord
2007 Das Ende des Schweigens
2007 Macht der Angst
2008 Borowski und das Mädchen im Moor
2008 Borowski und die einsamen Herzen
2008 Michelle, 8 Jahre
2010 Borowski und der Vierte Mann
2011 Borowski und die Frau am Fenster
 
2010 "Vier Tage im Mai" / Soldat / Komparserie , Regie: Achim von Borries
 
2010 " Kinder von Blankenese" / Soldat / Komparserie, Regie: Raimond Ley
 
2008  "Der Fürst und das Mädchen" Komparserie + 2 weitere Produktionen
 
2010 DBT/Deutscher Bundesverband Tanz, Bewegungstheater,
3-Tage-Fortbildung 
bei Frau Dr. Ulla Ellermann 
 
seit 2010: eingefleischter NDR-Kultur-Hörer

2009-2010 9-Monate Pantomime-"Ausbildung" mit Auftritt bei
M a r c e l - M a r c e au - Schüler Istvan Dvorak,
Urenkel des berühmten Komponisten Antonin Dvorak
 
2009 Sporthochschule Köln - Philipp Sander,
Workshop Elemtarer Tanz
 
seit 2009 Modern Dance bei Profis des Ballett Mario Schröder
bzw. Jaroslav Ivanenko und Helen Rosenthal-Struck / ehem. MET New York,
Oliver Preiß,  Preslav Mantchev, Emil Wandervang Bruning,
Alexander Abdukamirov
- MIR sind natürlich Grenzen gesetzt und jünger werden wir alle nicht,
ABER in Ausdruck, Präsenz, Rhythmus, Timing, Beweglichkeit, Bewußtheit
sind lebenslang Verbesserungen möglich
 
2007-2009 Improvisationstheaterspieler, El Grupo, Pumpe Kiel
 
seit 2007 intensiver Theater+Opernbesucher
 
seit 2007 Balletttraining Opernhaus / Theater Kiel
offene Klasse Ballett bei den Ballettmeistern
Roman Slomski bzw. Preslav Mantchev
 
2006-2007 Spielzeit , Theater Kiel, Opernhaus, Musical "Ninotschka",
Tänzerischer Solistenpart mit Steffen Doberauer und Slawa Koroliuk,
Ersatz in tänzerischerer Hinsicht von Markus Dentler,
Theaterdirektor des Privattheaters "Die Komödianten"
 
2006-2007 Spielzeit Theater Kiel, Opernhaus, Musical "Ninotschka",
Statisterie als Hotelpförtner, russischer Sioldat, Flic, SS-Mann
 
seit 2006 Max-Reinhardt-Seminar / Universität Wien
ao Prof. Martina Sagmeister / seit 1983 Zusammenarbeit mit Samy Molcho
1 x jährlich mehrtägige Fortbildungen in 
Improvisation/Tanzimprovisation 
 
1999 - 2011 Turniertanztraining Latein / C-Klasse  Betty + Gerwin Biedermann
 
2004-2012 Turniertanztraining Standard / C-Klasse  Betty + Gerwin Biedermann
 
2007 Basis-Stimmbildung / 16 Stunden durch Opernsänger Lubomir Georgiev,
seitdem autodidaktische Arbeit partiell
 
2006 Trainerlizenzen
B-Lizenz "Entspannung- und Stressbewältigung"
B-Lizenz " Trainer Haltung und Bewegung" / Rückenschule
B-Lizenz "Herz-Kreislauf"/2009
C- Lizenz "Fachübungsleiter für Gymnastik, Rhythmus und Tanz"
Latin - Dance - Teacher - Zertifikat VTF Hamburg
 
seit 2005 Ellen-Cleve-Kreis / Kiel bzw. tw. Gina-Workshops Hamburg
Fortbildungen für Tanzpädagogen und Tanz-und Gymnastiklehrer
in Modern Dance, Jazz-Dance, HipHop, Ballett 
Dozenten: Saba Pedük, Andy Lemond, John Bliekendaal, Richard Havey,
Sam Watson, 
John Sloven, Le Ung Hoang, Marvin A. Smith,
Jean-Hughues Assohoto, Julie Pecquet und viele viele mehr :-)
 
seit 2004 aktives Training in Modern Dance
 
seit 2002 aktives Training in Ballett
 
seit 1998 aktives Training in Jazz Dance + HipHop
 
2003-2006 Flamenco bei Solveig Rocksien-Wellmann 
und tw. Ina Heller
 
seit 1998 Vortragsreihen der
Landeszentrale für politische Bildung
 
seit 1995 All-Style Wing Chung Kung Fu, aktiv bis 2004,
auf Mittelklassen-Niveau bis heute "gehalten"
 
seit 1995 passionierter Läufer
 
seit 1995 - 2000 Yoga, heute gelegentlich
 
ab 1992 Gold-Kurs Tanzschule + Tanzkreis
 
als Kind/Jugendlicher: 5. Platz Landesmeisterschaften der Knaben
im Bodenturnen, kurze Episoden in Judo und Karate
 
in der Grundschule in Kunst eine 1, verschüttet in den Jahren,
Unfähigkeit als Kind, kreative Kraft in Bahnen abzuleiten