Abgrenzung zum Rechtsanwalt

Ich kann keinem "Junganwalt" das Wasser reichen - will ich auch gar nicht.
Die Rechtsberatung ist bei Versicherungsmaklern ein unselbständiges Hilfsgeschäft, zeugt aber von der Erkenntnis des Gesetzgebers, eine eindeutige   T r e n n u n g s l i n i e   zum Versicherungsvertreter zu ziehen und die hohe Verantwortung des Versicherungsmaklers zu honorieren.

Ich bin ein Mann der Praxis mit fast   d r e i   D e k a d e n   in meinem Metier. Ich reite nur auf Rössern mit festem Sattel. Insbesondere werde ich einen Fachanwalt bei kniffligen Dingen hinzu ziehen wenn ich es für geboten halte - da denke ich nämlich zuerst an meine mögliche Haftung! Als Mann der Praxis kommt es mir aber darauf an,  v o n   A n f a n g   a n   möglichst so zu beraten, dass es keinen Rechtsstreit gibt.

Dabei kommt es auf eine langjährige  M a r k t erfahrung und Praxis an, auf die   
G e s t a l t u n g   der gesamten Versicherungssituation und auf die "kleinen" Details in den Bedingungen, deren Relevanz, den Leistungsumfang, das Abraten von Versicherungsanbietern oder Versicherungslösungen oder Alternativen dazu.

Neben Versicherungsmaklern ist es auch Architekten durch die Reform des Rechtsdienstleistungsgesetzes erlaubt, rechtlich zu beraten. Es ist aber völlig logisch, dass der Architekt bei komplizierten juristischen Sachverhalten (z.B. bei Grundstücken!) schon von sich aus einen Fachanwalt hinzu ziehen wird.